Uhrwerk-Verlag insolvent

Der Uhrwerk-Verlag, unter anderem der Herausgeber der Dungeonslayers-Abenteueranthologie "Der Wind des Wahnsinns", zu der ich das Abenteuer "Der Neidhammel" beigesteuert habe, ist insolvent.

www.uhrwerk-verlag.de

Das Ganze hat mich tief getroffen, da der Verlag nicht nur meine einzige Publikation, auf der mein Name steht, und die ich nicht selbst publiziert habe, veröffentlicht hat, sondern auch, weil da einige Freunde von mir mit ihrer Existenz dranhängen. Ferner hat der Verlag einige tolle Produktlinien, wie das großartige Fantasy-Rollenspiel "Splittermond" und die Steampunk-Reihe "Space: 1889", für die ich auch schon kleine Beiträge in Publikationen geschrieben habe (zuletzt für Edisons Enzyklopädie).

Mit betroffen ist auch Feder&Schwert, das vor einiger Zeit von Uhrwerk übernommen wurde. Diese haben auch tolle Romanreihen, wie z.B. die Harry-Dresden-Reihe von Jim Butcher oder die Nightside-Sachen von Simon R. Green - oder auch True Blood von Charlaine Harris, was ja sehr erfolgreich verfilmt wurde.

Langer Rede, kurzer Sinn: Ich kann nur empfehlen, sich in den Webshops mal umzuschauen, ob man da noch Dinge brauchen kann. Einerseits, weil man da helfen kann, und andererseits, weil die Sachen auch toll sind. Sinnvoll ist aber in dem Zusammenhang eher die Bestellung im Webshop als bei anderen Händlern, da sonst von der Marge nicht viel beim Verlag hängenbleibt.

Uhrwerk-Webshop

Feder&Schwert-Webshop

 

Rollenspielen mit Kindern

Da ich gerade das Spiel "So nicht, Schurke!" vom Uhrwerk Verlag gebackt habe (nun ja, genauer: Ich habe meinen Pledge Level erweitert, da die nun auch erlauben, mehr Addons dazuzukaufen - finanziert ist das Spiel), habe ich mir gedacht, ich schreibe mal was zu "Rollenspielen mit Kindern".

Weiterlesen: Rollenspielen mit Kindern

Der 3W20-Wurf bei DSA

Kaum ein Thema versetzt Gemüter so in Wallung wie der 3W20-Wurf bei DSA. Ein Großteil meiner Facebook-Blase findet diesen Wurf furchtbar, schrecklich, grauenhaft. Leute, die DSA verteidigen, werden mit den Wählern von Donald Trump verglichen (weil es wohl eine knappe Mehrheit für die Weiterführung des 3W20-Wurfes gab). Wir sind da kurz vor Godwin, vermutlich gibt es irgendwo auch schon Diskussionen, wo Godwin zugeschlagen hat.

Mir ist DSA 5 an sich egal, ich werde mir das nicht zulegen und auch nicht spielen. Aber ich spiele nach wie vor DSA 4.1 - in Myranor und in Aventurien. Und das spiele ich natürlich richtig, mit dem "Dreierwurf". Und hier werde ich nun eine Lanze für den Dreierwurf brechen. Ich halte den Dreierwurf für einen der genialsten Regelmechanismen, die ich je gesehen habe. Ach ja, den von 4.1. Ich habe keine Ahnung, wie er bei DSA 5 funktioniert und nicht das geringste Interesse, darüber belehrt zu werden.

Weiterlesen: Der 3W20-Wurf bei DSA